Juli-Release 2022

Anpassungen in der onOffice App

Adressen und Immobilien intuitiver zuordnen

In der onOffice App lassen sich jetzt an sämtlichen Stellen Verknüpfungen vornehmen. Innerhalb der Immobiliendetailansichten ist das „Verknüpfen“ und „Lösen der Verknüpfung“ von Adressen in den folgenden Kategorieboxen jetzt möglich:

  • Eigentümer
  • Ansprechpartner
  • Mieter
  • Käufer

In der Adressdetailansicht können Sie auf dem Reiter „Eigentum“ und innerhalb der Immo-Suche („Manuelle Zuordnung“) eine Verknüpfung von Immobilien vornehmen. Klicken Sie dazu im unteren Bereich der Liste auf den runden Verknüpfungs-Button und die Verknüpfungsliste öffnet sich.

Analog zur Immo-Suche können Sie innerhalb der Interessentenansicht („Manuelle Zuordnung“) eine Verknüpfung von Adressen vornehmen.

Verknüpfungen in der onOffice App

Zähler für Dateien bei Aufgaben

Die Anzahl der in einer Aufgabe hochgeladenen Dateien sehen Sie jetzt auf den ersten Blick: Direkt neben dem Titel „Dateien“ ist nun ein Zähler platziert.

Damit erkennen Sie beispielsweise sofort, ob Dateien vorhanden sind oder fehlen.

Sortierung nach Beratungsebene

Auf dem Reiter „Interessenten“ innerhalb einer Immobiliendetailansicht und auf dem Reiter „Immo-Suche“ einer Adressdetailansicht, können Sie jetzt eine Sortierung nach Beratungsebene vornehmen. Dies optimiert die Handhabung Ihrer Anfragen.

onOffice App nach Beratungsebene sortieren

Vermarktung sperren

Die onOffice App beachtet jetzt die Einstellungen in der Kategorie „Vermarktung sperren bei“ aus den Grundeinstellungen von onOffice enterprise.

Wenn bei mindestens einem der Punkte innerhalb der Kategorie „Vermarktung sperren bei“ ein Häkchen gesetzt ist, wird der Immobilien-Karteireiter „Vermarktung” bei fehlendem Eintrag jetzt auch in der onOffice App gesperrt.

 

Weitere Anpassungen

Ausschluss von Aktivitäten im Interessentenreiter

Innerhalb des Interessentenreiters in der Immobilie gibt es ab sofort einen Ausschlussfilter. Damit können Sie Adressen mit bestimmten Aktivitäten aus der Ergebnisliste ausschließen.

Beispiel:

  • Sie möchten in der Ergebnisliste nur die Interessenten anzeigen, die das Exposé bislang noch nicht heruntergeladen haben.
  • Formulieren Sie dafür einen Filter, der alle Adressen erfasst, die bspw. als Aktionsmerkmal „Erstmaliger Exposédownload“ im Zusammenhang mit der aktiven Immobilie verbucht haben.
  • Diesen Filter aktivieren Sie daraufhin als Ausschlussfilter im Interessentenreiter. Das führt dazu, dass alle Adressen, die eine Aktivität mit dem Aktionsmerkmal „Erstmaliger Exposédownload“ verbucht haben, nicht angezeigt werden.
  • Übrig bleiben die Adressen, die das Exposé noch nicht heruntergeladen haben.

Aktivitäten ausschließen

Die neue Funktion gibt Ihnen eine bessere Übersicht und beschleunigt Ihren Workflow, weil Sie bestimmte Adressen im Interessentenreiter zielgenau filtern können.

Umbenennung der Kartenfunktion

Im Reiter „Vermarktung“ können Sie in der Kategorie „Eigene Internetseite“ Ihre Immobilien auf einer Karte anzeigen lassen, wenn Sie die entsprechende Checkbox aktivieren.

Änderung der Bezeichnung für Google-Maps

Die Bezeichnung der Checkbox wurde nun von „Google-Maps“ zu „Auf Karte anzeigen“ geändert, weil die Immobilie entweder über Google-Maps oder Open Street Maps dargestellt wird.

Voraussetzung für die Anzeige der Karte ist die Adressfreigabe für die Immobilie für „Portale / Webseite / API“.

Erweiterte Meldungen auf der Login-Seite

Sollten Anmeldeversuche auf der Login-Seite fehlschlagen, öffnete sich bisher eine neue Seite, die Sie darauf hinweist.

Ab sofort erscheint dieser Hinweistext in einer Lightbox, es öffnet sich also keine neue Seite mehr.

Fehler bei Login

Das Erscheinungsbild der Meldung wurde rundum erneuert und an das neuen Design angepasst.

Vereinheitlichung der Aktivitäten-Pop-ups

Die Pop-ups für Aktivitäten und Maklerbucheinträge wurden vereinheitlicht und optimiert. Sie finden jetzt alle Angaben zum Adressdatensatz unter dem Bild des jeweiligen Kontaktes.

Die Angabe für das „Zuletzt geändert“-Datum wurde für beide Pop-Ups angepasst.

Aktivitätenfenster wurde überarbeitet

Die Angabe befindet sich nicht mehr im scrollbaren Bereich, sondern erscheint nun dauerhaft über der Aktionsleiste und verbessert dadurch den Überblick.

Projekte: Anpassung der Druckansicht

Klicken Sie bei Projekten oben rechts auf das „Drucken“-Symbol, wird jetzt in der Druckansicht der eingestellte Filter berücksichtigt.

Falls Sie beispielsweise in der Ansicht abgeschlossene Projekte gefiltert haben, werden nur diese in der Druckansicht dargestellt.

Faktura: Buchungskonten in Grundeinstellungen verwalten

Die Verwaltung der Buchungskonten konfigurieren Sie ab sofort innerhalb der Grundeinstellungen. Pro Buchungskonto können Sie jetzt eine Bankverbindung hinterlegen, die Sie mit den entsprechenden Makros auf der Rechnung ausgeben lassen können.

Sie finden die Einstellung unter Extras >> Einstellungen >> Grundeinstellungen >> Reiter: Faktura im Bereich „Erweiterte Einstellungen“.

Wie die Konfiguration und die Nutzung der Makros im einzelnen funktioniert, erklären wir in diesem Video.

Buchungskonten für Faktura in den grundeinstellungen

Damit können Sie Rechnungsvorlagen noch akkurater anpassen.

Anpassungen für das Immofeedback

Mehrsprachigkeit

Das Immofeedback ist jetzt mehrsprachig. Sofern Sie mit der Mehrsprachigkeit in onOffice enterprise arbeiten, können Sie Feedback zur Immobilie, zu Terminen oder Exposès in mehreren Sprachen einholen.

Das verbessert Ihren Kundenservice, weil fremdsprachige Kunden in der richtigen Sprache angesprochen werden.

Neue Meldung bei fehlgeschlagenem Versand mit _RueckmeldungTermin

Wenn das Immofeedback automatisiert an Kunden versendet wird, muss das Makro _RueckmeldungTermin in der E-Mail-Vorlage enthalten sein. Wenn das Feedback manuell oder ohne Terminbezug versendet wird, muss die E-Mail stattdessen das Makro _Immofeedback(Profil: X) enthalten.

Die Meldung, die vor dem Versand der E-Mail angezeigt wurde, war unter Umständen schwer verständlich. Die neue Meldung informiert den Anwender jetzt darüber, dass für das Makro _RueckmeldungTermin der automatische Versand für das Immofeedback aktiviert sein muss.

Hinweis bei Immofeedback

Betreff der Rückmeldung

Die Rückantwort zum Immofeedback ist im Posteingang jetzt besser erkenntlich. Der Betreff der alten Terminnachbereitung bezog sich lediglich auf einen Besichtigungstermin. Der neue Betreff berücksichtigt die Rückmeldung zu Immofeedback sowohl mit als auch ohne Terminbezug.

Der neue Betreff hat folgende Struktur:

  • Mit Terminbezug: „Sie haben ein Feedback für die Immobilie ‚Objektnummer‘ zum Termin ‚Terminart‘ erhalten“
  • Ohne Terminbezug: „Sie haben ein Feedback für die Immobilie ‚Objektnummer‘ erhalten“

Damit erkennen Sie direkt, für welche Immobilie und für welchen Termin Ihr Kunde Feedback gibt.

Anpassungen für die onOffice API

Termine nach „modified“ filtern

Mit der onOffice API lassen sich Terminänderungen jetzt nach der Deklaration „modified“ abfragen beziehungsweise filtern. Das verbessert das Zusammenspiel mit externen Anwendungen, die geänderte Termine abfragen müssen.